Sonntag, 7. Februar 2016

Duftkerzen

 Heute zeige euch eine Idee, die ich schon seit Anfang Jahr im Kopf hatte, aber (weil ich so viel um die Ohren hatte) bis jetzt nie dazu kam, sie umzusetzen. Ich wollte aus den Kerzenresten und Schraubgläsern, die sich während der Weihnachtszeit so angesammelt hatten, Duftkerzen herstellen.

  
 Heute legte ich nun also alle Zutaten und Materialien bereit: alte Schraubgläser, Dochte, Etiketten, Kerzenreste, Duftöle und zum Verzieren: Hanfschnur und Rosmarinzweige aus dem Garten.
Die Kerzenreste schmolz ich in einer Dose im Wasserbad, dann legte ich in jedes Glas einen Docht und goss das geschmolzene Wachs in die Gläser. In jedes Glas gab ich ein paar Tropfen Duftöl. Ich habe mich für Rosmarin und Bergamotte entschieden.
Rosmarin ist ein idealer Muntermacher, wirkt desinfizierend und konzentrationsfördernd.
 Bergamotte gilt als stimmungsaufhellend, wirkt ausgleichend und bringt eine harmonische Stimmung.
Zum Schluss klebte ich die Etiketten auf und verzierte die Gläser.
Die verzierten Duftkerzen eignen sich als kleine Geschenke und Mitbringsel 
...oder verströmen auch zu Hause einen angenehmen Duft...

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntagabend
und morgen einen guten Start in die neue Woche!
KRAM
Doris

P.S. Hier wird es in nächster Zeit wahrscheinlich ein bisschen ruhiger, da ich (auswärts) mehr arbeite als sonst. 
(Zu Hause bleibt der Arbeitsanteil ja derselbe ;-)


Nachtrag:
Die Etiketten konnte ich mit Hilfe der Vorlagen von Blog Worldlabel gestalten.
Ich habe folgende Schriften verwendet: Impregnable und Moms Diner

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    eine schöne Idee.....auch als Geschenk eine schöne Idee.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar liebe Doris, Dankeschön für die Inspiration!!! Vielleicht finden hier die leeren Babygläschen eine neue Aufgabe :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris, eine wirklich schöne Idee! Verschenken werde ich sie allerdings nicht. Die passen viel zu gut zu meiner eigenen Deko ;)
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Doris!
    Welch geniale Idee! Sie sehn wunderschön aus!
    Wünsch dir eine angenehme und stressfreie Zeit!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    eine ganz wunderbare Idee um Kerzenresten ein "zweites Leben" zu schenken. Deine Duftkerzen sehen klasse aus.
    Viele Grüsse
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,
    das ist eine tolle Idee! Vorallem wär ich nie auf Rosmarin in Kerzen gekommen. Ich glaub, das muss ich auch mal probieren :)
    Ganz lieben Gruß und eine nicht allzu stressige Zeit,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  7. Eine schöne Idee, liebe Doris , wie immer von dir ; )) Hab einen schönen Start in die neue Woche,
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine wunderbare Idee!
    Sieht toll aus und riecht ganz sicher auch so!
    Lieben Dank für's Teilen!

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Idee, werde ich auch mal ausprobieren.Danke fürs zeigen:)
    LG Gundula

    AntwortenLöschen
  10. Wundeschöne Idee. Wäre auch etwas für die Lichtgedichte. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Wundeschöne Idee. Wäre auch etwas für die Lichtgedichte. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  12. Eine tolle Resteverwertung...
    Die sehen klasse aus und verschaffen auch noch positive Stimmung, toll!
    Liebe Grüße zum Wochenstart schickt Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doris,
    die sind wunderschön geworden, deine selbst gemachten Duftkerzen. Eine super Idee alte Kerzenreste sinnvoll zu nutzen. Gerade nach der Weihnachtszeit sammelt sich davon ja wirklich einiges an.
    Dann auch Dir einen guten Wochenstart und ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Das schaut toll aus, ich liebe den Duft von Rosmarin und Bergamotte.
    Eine schöne Idee.
    Alles Gute
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  15. Geeeeenial.....

    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  16. Guete Morge Doris!
    Eine super Idee und von Dir wunderschön umgesetzt. Da passt alles.
    Liäbs Grüessli u schöni Wuche.

    AntwortenLöschen
  17. Danke liebe Doris für die schöne Idee. Wünsche dir eine gute Zeit, nicht allzuviel Arbeit und hoffentlich kannst du doch ab und zu eine Ruheoase für dich alleine finden! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  18. Grüße von Bayern in die Schweiz!
    Sehr, sehr schöne Idee - wie immer!
    Doris verrätst Du uns bitte woher die Etiketten stammen? Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Doris,
    das ist wirklich wieder eine ganz tolle Idee, wo man auch mal seinen Kerzenreste Schubladen leeren kann.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schöne Idee, sieht total schön aus. Schlicht und mit dem gewissen etwas. Tolles Geschenk.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Doris
    Sehr schöne Idee! Ich kann mir vorstellen, dass die Kerzen
    enorm gut riechen!
    Liebe Grüsse
    Chiara
    www.elilu-meinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Doris, das ist ja eine tolle Idee. Die fertigen Gläser sehen super aus mit dem kleinen Rosmarinzweig.
    Was hatten denn die Gläser in ihrem ersten Leben für einen Inhalt? Bei mir haben fast alle Gläser bunte Deckel mit Aufschriften.
    Die Düfte klingen auch sehr interessant.
    Ich würde gern mal daran schnuppern (riechen)...

    Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit
      Die Deckel hatten waren auch bei mir unterschiedlich bunt. Ich habe sie deshalb alle in derselben Farbe angestrichen.
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen
  23. Liebe Doris,
    das ist ja mal eine tolle Idee mit den Kerzenresten was sinnvolles anzufangen.
    Woher hast Du denn die schönen Etiketten??Selbstausgedruckt?
    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Das ist ganz wunderschön! Das sieht so zärtlich aus!

    AntwortenLöschen
  25. Tolle Idee und wieder mal superschön umgesetzt!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Doris,
    eine echt tolle Idee - und ja eigentlich so einfach zum machen... =)
    Hast du die Etiketten selber gestaltet?
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Debby
      Liebe Sandra
      Die Etiketten konnte ich mit Hilfe der Vorlagen von Blog Worldlabel gestalten.
      Folgende Schriften habe ich verwendet: Impregnable und Moms Diner von dafont.com. Ich habe die Links unter dem Post nachträglich noch ergänzt.
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen
  27. Oh liebe Doris, eine tolle Idee! Wir haben auch so viele halb abgerannte Kerzen übrig, das probieren wir auch aus. Ganz herzliche Grüße aus Hamburg schickt Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Doris
    Eine wirklich tolle Idee! Mmmhhh.... so fein! Ich kann die Kerzen durch den PC riechen.
    Liebe Grüsse
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Doris
    Vielen Dank für diese schöne Idee.Wir haben selbst auch noch viele gesammelte Kerzenreste vom letzten Jahr. Da kommt die Idee mit selbstgemachten Kerzen gerade richtig. Ich könnte mir sehr gut eine Minzkerze vorstellen- ich liebe den Duft von Pfefferminze. Hab eine gute Zeit. Lieben Gruss
    Mandy

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,
    ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen und staune wie schön und mit wieviel Liebe das alles gemacht ist. Du mußt ja Nächte durcharbeiten...Ich bin auch gerade voll auf dem "Upcycling-näh-und-andere-Handarbeiten-Trip, aber soviel Zeit hab ich leider nicht. Ganz toll Deine Sachen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!
      Leider brauche auch ich genügend Schlaf... sonst würde ich die Nachtstunden tatsächlich lieber für kreative Dinge nutzen. Mein Tag hat auch immer zu wenig Stunden für all die Sachen, die ich noch gerne machen würde.
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen
  31. super schön, super nette idee und erinnert mich ein bisschen an die gastgeschenke, die ich für meine hochzeit gezaubert habe. das waren zwar kleine gläschen mit zitronen-rosmarin-salz, aber würde ich im winter nochmals heiraten, was hoffentlich nicht passieren wird ;-), wüsste ich schon, womit ich die gäste beglücken würde :-).
    danke und alles liebe
    julena

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Doris,

    ich bin öfter auf deiner Seite und stöbere gern nach neuen Ideen ;)
    Kannst du mir bitte sagen, wieviel Tropfen du von dem Duftöl verwendest?

    LG Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephie
      Ich kann mich noch erinnern, dass es ziemlich viele Tropfen vom Duftöl brauchte, aber leider nicht mehr genau, wieviele. Ich benutzte ziemlich kleine Gläser und brauchte bestimmt mindestens 10 Tropfen pro Glas.
      Herzliche Grüsse Doris

      Löschen