Freitag, 17. September 2010

Spiel, Satz, Sieg...

Im Brockenhaus habe ich für unsere Kinder zwei alte Tennisschläger, für gerade mal 2 Franken, gekauft. (Vielleicht habt ihr die Schläger ja bereits in Niklas Zimmer, auf dem dritten Foto entdeckt). Passend dazu haben wir einen Soft-Tennisball in einen Ball mit altem Aussehen verwandelt. Jetzt üben sich die Kinder fleissig im Tennisspielen - für Schweizer Tennisnachwuchs ist also gesorgt ;-)
Der Ball verliert durch die Lederhülle ein bisschen an Sprungkraft, was den Kindern aber erlaubt, auch mal im Kinderzimmer zu spielen.
Ein solcher Ball eignet sich übrigens auch bestens als Soft-Baseball...
Für diejenigen, die auch Lust haben, einen solchen Ball herzustellen, hier eine kleine Anleitung:

1. Material:
- Soft-Tennisball (mit einem Umfang von etwa 22 cm)
- Kartonschablone von einem 5-Eck mit einer Seitenlänge von 2,5 cm
- Leder oder Kunstleder
- Häkelgarn (50gr = 160m)
- Häkelnadel Nr. 3
- Lochzange, Schere, Stift, Sticknadel

2. Auf die Kartonschablone, am Rand entlang, Löcher stanzen - in jede Ecke ein Loch und dazwischen an jeder Seite noch 4 Löcher.
Die 5-Eckform 10x auf die Rückseite des Leders übertragen und ausschneiden.
Löcher in die Lederteile stanzen.

3. Die Lederteile mit festen Maschen umhäkeln.
In jedes Loch 2 fM, in jedes Eckloch 4 fM

4. Die Teile mit Überwindlingsstichen zusammennähen, dabei jeweils nur das hintere Maschenglied auffassen.
Je 5 Teile zu einem halben Ball zusammenfügen.
Ball in eine Ballhälfte setzen, zweiten Teil auflegen und beide Hälften zusammennähen.


Viel Freude beim Nacharbeiten!
(5-Eck Vorlagen gibt es zum Beispiel hier , einfach Grösse anpassen. Mit meiner eingefügten Vorlage hat das leider irgendwie nicht geklappt...)


Ich wünsche euch ein wundervolles, kreatives Wochenende!!!
(Bei uns hat der Regen unterdessen die Sonne abgelöst - perfektes Wetter also für ein paar gemütliche, kreative Stunden...)

Kommentare:

  1. My goodness! Es ist wunderschön! Unglaubliche Arbeit! Beeindruckend!
    Habt einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Olivia

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!! Das ist ja toll!!
    Sieht aber nach einem Haufen Arbeit aus:))
    Der Ball verliert dadurch an Sprungkraft??? DAS muß ich mir merken.... Du glaubst ja nicht, wie oft ich meine Kurzen rausbefördern muß, weil mir im Haus die Bälle um die Ohren flitzen:))
    Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes Wochenende!
    GGGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn was Du immer zauberst!Toll geworden! GLG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    dir gehen die wundervollen Ideen ja auch wohl nie aus ;o)!Herzlichen Dank, für diese tolle Anleitung!Die darf ich den Kleinsten gar nicht zeigen - der möchte dann bestimmt SOFORT loslegen ;o)!Ein wundervolles Wochenende und die liebsten Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris....na das ist ja mal eine super Idee mit spitzen Wirkung!!!! Genial und nun Satz und Sieg ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  6. Mein Gott Doris, gibt es irgendeinen Handwerks-Oscar ???? Falls ja, sollte man Dir den 8mal verleihen...ich fall auf die Knie, vor Deinem Können. Unfassbar!!
    Olga

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doris,
    So eine tolle Idee, meiner spielt ja nicht so mit Bällen aber es ist eine schöne Geschenks Idee für Ballliebende Kids mit *genervten* Mütter ;-))). Ja, ich vermisse die Berge auch wenn ich im Ausland bin. Jedesmal wenn wir von einer Reise zurückkehren und über die Eisenbahnbrücke vor dem Berner Bahnhof fahren, bin ich von neuem Beeindruckt. Erst wenn ich die Berge sehe fühle ich mich wieder Zuhause ;-)). Weisst Du was das tolle ist? Von unserem Unterrichtszimmer sehen wir die gesamte Bergkette auch...übrigens auch die Kinder an der Schule...toll nicht?!
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  8. boah....schön!!!!

    äs grüässli -maya

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doris,
    du bist wirklich einmalig! Jetzt nähst du auch noch die Tennisbälle selbst! WOW! Sage ich da nur.
    Die Kinderzimmer sind wunderschön geworden. Jedes hat sein eigenes Flair mit jeder Menge Geschmack.
    Das Häuschen deiner Großeltern ist sehr heimelig. In orange kann ich es mir kaum vorstellen.
    Was kommt als nächstes? Bin gespannt!
    Liebste Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  10. Meine Kinder haben solche Bälle in der Primaschule gemacht. Die sind wirklich toll. Aber eine Heidenarbeit.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doris,
    du hat echt immer klasse Ideen.
    Der Ball sieht echt toll aus, das ist bestimmt richtig viel Arbeit.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Doris,
    DU bist und bleibst die Bastel-Queen für mich!
    Einfach genial!
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  13. Selbst Tennisbälle stellst Du her! Mir fehlt's glaub wirklich an FAntasie und Ausführungsdrang!
    Liebe Grüsse
    Dea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doris, die Schläger waren mir sofort aufgefallen, habe ich doch vor ein paar Wochen auf dem Flohmarkt zwei alte Federballsets gefunden. Bei einem ist auch noch der alte Federball dabei. Ich habe mir noch überlegt, ob ich diese auch als Deko im Kinderzimmer einsetzen soll. Im Moment allerdings ist es mir aber noch zu gefährlich. Was ich aber eigentlich sagen wollte, der Ball ist wieder so was von toll. Du hast immer die unglaublichsten Ideen! Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde es toll, dass Du uns immer wieder mal Anleitungen und Rezepte zeigst.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Doris,
    was eine schöne Idee der Tennisball sieht richtig klasse aus.
    Und man kann mit ihm sogar im Zimmer spielen, unschlagbar bei Sa.wetter.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Doris,
    es ist unglaublich, wie kreativ du bist.
    Ich kenn im Moment keinen schöneren Blog als deinen.
    Du hast ein wunderschönes Haus und wirklich tolle Ideen.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Doris!

    Es ist so unglaublich, welche Schätze du zauberst! Ich käme nie auf die Idee, so etwas selber zu machen - einfach toll!!

    Quittengelee würde ich wirklich gerne mal ausprobieren. Ich habe es noch nie gemacht - nicht einmal gekostet. Es scheint ja wirklich sehr geteilte Meinungen darüber zu geben. Und es soll ja sooooo viel Arbeit sein!

    LG Nora

    AntwortenLöschen
  19. Mensch Doris, du bist echt der Knaller. Immer den Kopf voller Ideen und eine wahnsinnig tolle Umsetzung; ich zieh echt den Hut!
    Ich wünsch dir und deinen Lieben ein gemütliches, kreatives Wochenende...
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  21. liebe doris...

    jetzt habe ich ganz vergessen was ich dir sagen wollte, da ich doch ganz baff bin über deinen post. das ist ja sooooooooo süß... also der ball. wie kommst du nur immer auf so schöne ideen????


    so und nun zu deinem kommentar. liebe doris, es geht mir nicht um die portokosten. ich weiß das sie in die schweiz etwas teurer sind, aber das ist bei der verlosung nebensache. aber wenn dir das lieber ist und du nur dann bei der verlosung mitmachst, dann bringe ich dir (wenn du gewinnst) halt dein gewinn vorbei. dann spare ich das porto und du brauchst kein schlechtes gewissen haben das der versand etwas kostet... ;)
    also, hör auf damit und du bist ganz herzlich von mir eingeladen an der verlosung teilzunehmen!!!
    WIRKLICH!!!

    ich drück dich mal für so viel herzlichkeit und deinen sooo lieben worten und würde mich wirklich freuen, wenn du teilnehmen möchtest!

    herzlich liebe grüße
    annie

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Doris!
    Da hats du wieder eine olle IDee gehabt1 Wird gleich mal abgespecihert :-9
    Wünsche dir ein schönes WE, anna

    AntwortenLöschen
  23. Was für eine klasse Idee,
    danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Doris,
    was für eine geniale Idee und war für eine Arbeit! WOW! Du begeisterst mich immer wieder mit deiner Kreativität! :-)) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Schau mal bei mir vorbei,habe einen Award für dich
    Schönes Wochenende
    Mummel

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Doris,
    habe grad deinen blog entdeckt, und bin begeistert. Ich könnte stundenlang bei dir stöbern, und werde es auch ggg
    vorallem die Rezepte haben es mir angetan und deine Buchstabenkissen, eine herrliche Geschenksidee, die ich sicher mal in die Tat umsetzen werde.
    Liebe Grüße aus Wien, Rose

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Doris!

    Danke für deinen lieben Kommentar!
    Du bist echt eine SUPERMAMI!
    Der Ball ist wunderschön, ich es faszinierend mit wie viel Liebe und Geduld du deine wunderschönen Sachen machst!

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen