Montag, 10. Januar 2011

Schokolade Cupcakes

Weil mich einige nach dem Rezept für die Schokolade Cupcakes gefragt haben, wird das hier nun noch nachgereicht. (Dauert im Moment halt einfach alles etwas länger bei mir...).
Da es (mal wieder ;-) ein schwedisches Rezept ist, sind die Mengenangaben für Zucker und Mehl in dl=Deziliter angegeben. Zum Messen einfach die Backzutat in einen Messbecher schütten, bis die angegebene Menge erreicht ist.

Grundrezept
3 Eier
2,5 dl Zucker
1 TL Vanillezucker
50 g Butter
1 dl Rahm
2 EL kalter Kaffee
3,5 dl Mehl
2 TL Backpulver
4 EL Kakaopulver
1 Prise Salz
100 g dunkle Schokolade

1. Ofen auf 180 °C vorheizen.
2. Eier, Zucker und Vanillezucker hell und schaumig rühren.
3. Butter schmelzen, Rahm und Kaffee dazugeben und unter den Teig mischen.
4. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz mischen und vorsichtig unter den Teig heben.
5. Schokolade im Wasserbad schmelzen und unter den Teig mischen.
6. Muffinformen vorbereiten und zu 2/3 mit Teig füllen.
7. In der Mitte des Ofens etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Frosting
60 g weiche Butter
5 dl Puderzucker
1 TL Vanillezucker
0,5 dl Kakaopulver
100 g Philadelphia
1 EL warmer Kaffee
Zuckerdekor zum Garnieren

1. Alle Zutaten zu einem cremigen Frosting rühren.
2. Frosting über den Cupecakes verteilen und mit Zuckerdekor verzieren.

Kommentare:

  1. mmmmmh, seehr lecker hört sich das an!! das werde ich unbedingt mal ausprobieren ;)

    glg ela

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, die sehen super lecker aus!
    Rezept ist gespeichert! Danke dafür!!!
    Auch die Deko finde ich sehr schön!! Wünsche noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüsse CHRISTIANE

    AntwortenLöschen
  3. Hm, das klingt wirklich lecker!!! Mögen die Kinder das mit dem Kaffee?
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr lecker aussehendes Rezept und so einen Cupcake hötte ich gerne !

    Liebs gruessli
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. OBERLECKER!!
    Danke fürs Rezept Du Liebe :-)

    GGGGLG Angelina

    AntwortenLöschen
  6. Lieben dank fuer das Rezept.
    Siehe aber auch verdamt lecker uas.

    ich wuensche dir einen schoene Woche.

    Sei herzlich gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen köstlich aus! Ich glaube, die werde ich in den nächsten Tagen mal testen (nach Weihnachten haben die Jungs nun beinahe Entzugserscheinung ob der fehlenden Zuckerdosis ;-) )
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. mmmmmh....schreib ich gleich auf....
    sabber!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  9. Die Cupcakes sehen super lecker aus. Danke für das Rezept!!!
    Viele Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  10. oooooooooooooooh wie lecker *schmatz*

    da läuft mir gleich das wasser im munde zusammen...

    das rezept muss ich mir unbedingt abtippen, ich liebe schoko in jeder form ;-) leider...*hüstel*

    was ich toll finde, ist, dass es mal ein bisschen was anderes ist, mit dem kaffee und so - nicht so 0815... ;)

    vielen dank fürs posten!
    ganz liebe grüße
    salma

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doris!
    DANKE für das tolle Rezept. Das werde ich mir gleich mal für meinen Geburtstag abspeichern!
    Ganz viele Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  12. ...freue mich von Dir zu hören!!
    Lecker das Rezept...Danke dafür!!
    Liebe Grüße ...auch an den Rest!!
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doris,
    lass dir doch bitte mit allem Zeit! Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Und schön sehen die auch noch aus mit diesem schokodunkelbraun und dem schönen türkis. Tolle Farbkombi! :-)
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  15. Liebi Doris,
    Mmmmhhh das tönt ja verfüehrerisch obwohl ig doch gar nid gärn Schoggichüechli ha...aber schmöcke tue ig se unheimlech gärn u i kenne da so 2 beinigi Müüs wo die schwuppdihupp uf ässe würde .
    Gllg
    hanni

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmmh, das klingt lecker und sie sehen so toll aus. Das werde ich mal nachbacken - vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Doris,

    das sieht sooo, sooo lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    P.S.: Hier wartet ein Award auf dich: http://gesammelte-ideen.blogspot.com/2011/01/liebster-blog.html

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Doris,
    danke für´s Rezept, werde es bald mal nachbacken..:-)
    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  19. so super nett.
    danke für das rezept.

    lg alexia

    AntwortenLöschen
  20. Hallo mamas kram
    Bin ein absoluter Fan von Deinem Blog und darf Dir hiermit den "Liebster-Blog"-Award vergeben. Die Infos dazu findest Du hier -> http://marie-sue.blogspot.com/.
    Liebe Grüsse
    mariesue

    AntwortenLöschen
  21. ohhhh genau mein Ding ..sieht sooooo elcker aus-ein toller Augenschmaus und werde ich nachbacken,,liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  22. Hallo
    Ich habe sie heute nachgebacken werden heute Abend verschenkt, dankevielmals für das Rezept.

    Griessli
    Caroline

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Doris,
    danke für das Rezept.
    Das mit der Langsamkeit kann ich sehr gut nachvollziehen - ich schaffe auch "nichts" mehr, seit meine Mutti immer gebrechlicher wird.
    Frosting war mir übrigens noch gar kein Begriff.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  24. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  25. Das werd ich schnellstens ausprobieren!!

    ach ja Doris,
    ich habe dir hier auf meinem Blog:

    http://lalas-welt.blogspot.com/2011/01/juhu.html

    den Liebster Blog Award verliehen. Wenn du ihn nicht möchtest, musst du ihn nicht annehmen :)
    Grüßle Lala

    AntwortenLöschen
  26. mmmh, dangga fürs rezept, i has grad geschter usprobiart und as isch uh fein worda!!
    liabi grüass, daniela

    AntwortenLöschen