Sonntag, 6. Juni 2010

Gartenbewohner

Jedes Jahr bauen sich ein paar Igel in unserer Hecke ihr Nest. In diesem Jahr bewohnt ein besonders zutrauliches Kerlchen unsere Hecke. Heute Mittag hat sich Igel Igor aus seinem Versteck gewagt.

Was gibt es da Passenderes und Schöneres, als eine Igelgeschichte zu hören, die der Papa geschrieben und s'Gotti illustriert hat...

Auch hier könnt ihr etwas über unseren Igel lesen ;-)

Kommentare:

  1. oh wie schön...im Schwarzwald hatten das meine Eltern auch oft.. hier in münchen hat sich noch nie ein Igel in die Nähe gewagt..wie schade...und was schöneres als die Geschichte kann es dann ja wohl auch nicht geben...toll...lg emma

    AntwortenLöschen
  2. och , wie süß!Und berühmt ist das kleine Kerlchen also auch ;o)?!Hat sein eigenes Buch ;o), Sachen gibt es bei euch, unglaublich ;o)!Einen wundervollen Abend und herzliche Grüße auch an Igor ;o),Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön!!!
    Und wie liebenswert das ihr den kleinen Igelchen sogar ein Buch gewidmet habt!
    Ich wünsche Euch noch viel Spaß mit eurem zutraulichen Gartenbewohnerchen ;o)
    liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie süss liebe Doris... Igor ist ja ein Prachtkerl ;O))) wünsche Euch noch einen schönen nd lauen Sommerabend gggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  5. Oooh ein Igor! Liebe Doris, das ist ein Prachtkerl von Igel! Er weiss, wo er sich sorglos aufhalten kann...und dort werden ihm sogar Geschichten vorgelesen, in denen er eine Hauptrolle besetzt!
    Sehr schön!
    Herzliche Grüße,
    die martha

    AntwortenLöschen
  6. Wie toll....als ich klein war, hatten wir auch einen...der durfte sogar ins Haus und hat da alles angeknabbert, was nicht versteckt wurde. Somit musste das ganze Haus Igel-Sicher gemacht werden, sonst hätte der Arme noch Stromkabel etc. gefressen...ach ja, da werden Erinnerungen wach!
    ganz liebe & stachelige Grüße
    Olga

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doris, ist das ein süßes Kerlchen. Was für ein Glück ihr habt, dass er sich so zeigt. Dein letzter Post ist auch so toll. Ich mache auch jedes Jahr Holundergelee. Deine gehäkelten Häubchen für die Gläser finde ich sooooo toll. Hast du eine Anleitung dafür? Viele liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  8. We often have hedgehogs in our garden. cheers Marie

    AntwortenLöschen
  9. Sehr herziges Buch! Bei uns verstecken sich die Igel unterm Holzhaufen und ab und an hört man sie fröhlich grunzen.
    LG Nikola

    AntwortenLöschen
  10. Oh süß, gibt es dann auch jedes Jahr Igelbabys bei euch zu sehen? Ich geh mal auf dem Igelblog lesen.

    Liebe Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  11. da werden erinnerungen wach... wir hatten im garten meiner eltern auch immer wieder igel. und einen durfte ich als kind aufpeppeln. leider ist er am ende dennoch verstorben. aber ich habe seither ein inniges verhältnis zu igeln. mein uralt-kuscheltier (mit dem ich heut noch schlafe) ist auch ein igel.

    schöne illustration!

    AntwortenLöschen
  12. Oh, und Igor ist so fotogen! :-) Wir haben auch jedes Jahr wieder einen Igel hinter dem Teich unter dem Gebüsch. Er traut sich auch ab und zu mal hervor, leider nie wenn ich den Fotoapparat parat habe..;-)
    Du scheinst da mehr Glück zu haben mit Igor!
    Ich spreche dann jeweils mit ihm, wie mit allen Tieren, bis mich mein Freund nervt mit: "Igel hören doch nichts..."
    Vielen Dank für das Igor Foto!

    LG stefanie

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ein süsses Igelbild. Wir hatten letzten Herbst eine Igelmama mit 5 Kindern im Garten zur Überwinterung. Ein herrlicher Augenblick, wenn man die süssen (allerdings verlausten) Tiere sieht. So ein illustriertes Buch ahbe ich auch mal für mein Patenkind gemacht, Er ist inzwischen 13 und hat es immer noch ;-)

    AntwortenLöschen