Samstag, 5. September 2009

Bälle zum Jonglieren



Um Jonglierbälle zu nähen haben wir die blauen und grünen Baumwollstoffe aus dem Regal hervor geholt. Zudem haben wir
Karton
Bleistift und Massstab
Schere
Nadel und Faden
und Reis
bereitgestellt.

Danach haben wir so gearbeitet:
- Auf Karton eine spitz zulaufende, leicht gewölbte Schablone mit 10 cm Seitenlänge (breiteste Stelle 5,5 cm ) zeichnen und ausschneiden
- Schablone auf den Stoff legen und die Umrisse nachzeichnen
- pro Ball vier Stoffteile ausschneiden
- je zwei Teile, rechts auf rechts, aufeinanderlegen und von Hand mit Überwindlingsstichen oder mit der Maschine füsschentief eine Kante zunähen
- die beiden Doppelteile, rechts auf rechts, ineinander schieben und bis auf eine Öffnung zum Wenden ( 2 cm ) zusammennähen
- Stoffteile wenden
- den Ball mit Reis (oder Hirse, Griess, Granulat, ...) straff füllen
- Öffnung von Hand zusammennähen

Wenn die Kinder die Seitenteile von Hand zusammennähen, empfielt es sich zweimal darüber zu nähen, damit der Reis auch wirklich im Ball drin bleibt ;-)

Nun üben wir fleissig jonglieren. Bis jetzt kann es aber nur der Papa wirklich gut.


Im Moment arbeite ich für kurze Zeit zu 100 % und sitze deshalb nicht oft vor dem PC. Die freie Zeit verbringe ich mit der Familie (und der Haushaltsarbeit) und komme deshalb nur selten zum Kommentieren. Ich versuche aber trotzdem ab und zu bei euch vorbeizuschauen .

Ich wünsche euch einen gemütlichen Samstagabend und einen wundervollen, sonnigen und kreativen Sonntag!

Nachtrag: Die selbstgenähte Decke, auf der Erik sitzt, bekam er letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt. Hier kann man sie etwas besser sehen.

Kommentare:

  1. Så söta jongleringsbollar! Ha en riktigt fin helg!//Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Stoffe, ein Traum! Die Idee, super! Bei mir kommen Kindheitserinnerungen auf - bin nämlich mal im Zirkus aufgetreten. Womit?? Ich habe jongliert;))

    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht nach Spaß aus. Viel Freude damit. Herzlichst die Bianca

    AntwortenLöschen
  4. ...super schöne Stoffe und somit wirklich tolle Unikat Jonglierbälle;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  5. ...das klingt nach arbeit...meine güte, wann schaffst du das immer alles?? ich find die bälle klasse und die stoffe passen super!! ich bin mir sicher, daß deine kinder das jonglieren schnell vom papa lernen werden!

    ha det bra!
    kram,
    fräulein k.

    AntwortenLöschen
  6. ...ich wüsste jetzt auch noch ein paar andere Dinge, die ich mit dem super schönen Stoff anfangen könnte...lach! Ich glaube morgen kommt die Sonne auch zu uns zurück...
    Immer wenn ich bei dir kommentiere, habe ich Gamla Linköping im Blick...das ruft sehr schöne Erinnerungen in mir wach und ich glaube bei meiner Tochter auch!
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne Stoffe und die Jonglierbälle sind eine tolle Idee (und wenn die kinder noch mithelfen können, cool!)

    lg simone

    AntwortenLöschen
  8. :) Sohnemann will auch gerade "dschongolieren" lernen, ist aber etwas frustriert, weil der Lernerfolg noch ausbleibt!
    Wünsche dir einen schönen Sonntag und Spaß beim Job!
    LG,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  9. liebe doris...
    das mit den 100% verstehe ich vollkommen, dass man prioritäten setzen muss und man mit der familie zusammen sein will. ist auch gut so. ich arbeite auch 100 % und es ist viel. darum geniesse die Zeit mit der familie, wir rennen dir nicht weg ...lach...

    dein foto mit den hübschen stöffchen gefällt mir gut. und bald werden die kinder besser jonglieren als ihr papa.

    liebe grüsse eve

    AntwortenLöschen
  10. Soo schöne Stoffe. Das ist echt eine tolle Idee. Leider kann ich nicht jonglieren, bin mehrmals kläglich gescheitert :).
    Schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen
  11. tolle Idee und sehr schöne Stoffe ! Da habt Ihr bestimmt viel Spaß gehabt. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Die Farben finde ich sehr schoen:) Tolle Idee und die Kinder haben auch spass :)

    AntwortenLöschen
  13. hi, da ist ja eine tolle ideen. werde ich mir merken und für meinen sohnemann machen. mit dem jonglieren wirds wohl noch dauern, aber zum fange üben nicht schlecht - grad für die wohnung.

    lg

    AntwortenLöschen
  14. Jonglierbälle, -keulen, - fackeln, -WC-Bürsten usw. haben wir in Massen herum liegen - und wirklich gut kann es bei uns auch nur der Papa.
    Aber diese Selbstgemachten sind wirklich super! Kompliment!

    AntwortenLöschen
  15. vielen dank für die tolle anleitung! Du bist echt der Hammer, so schöne Sachen immer wieder- und das nebst Kindern, Haus und Arbeit- toll!!!! Und die schöne Patchworkdecke auf Foto 1 (dein Kind sitzt drauf), hast du die etwa auch selbst gezaubert? Alles gute für diese Woche!
    bora

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Idee und wieder so schöne Stoffe...

    AntwortenLöschen
  17. Das sind die schicksten Jonglierbälle, die ich jemals gesehen habe!!! Ich kann nicht jonglieren, aber ich würd sie mir einfach dekorativ aufs Kaminsims legen *lach* Tolle Idee!!!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  18. du bist immer so freigiebig mit deinen Ideen ..und gleich wieder die Anleitung dabei!
    Über dich haben wir gestern beim Bloggertreffen gesprochen, wie toll wir das finden...und dich und deinen Blog sowieso!! :O)

    Meine ( gekauften ) Bälle gehen langsam aus dem Leim, wie schön , zu wissen , wie ich sie ersetzen kann :O)

    Liebe Grüße
    Neike

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Doris,

    was für eine tolle Idee, und die Stoffe dazu...wieder mal wunderschön! Sehr bewundernswert, das dir deine Kinder bei so Arbeiten auch mal ruhig helfen dürfen, ich verliere da zugegebenermaßen sehr schnell die Geduld. Ich werde mich bessern *g*!
    Und auch wenn du nicht soviel kommentierst, bist du trotzdem immer präsent!

    ganz liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  20. W U N D E R V O L L !!!
    ...bei Gelegenheit und Ruhe werde ich die Jonglierbälle nachmachen! Wenn ich es hinbekomme,...bin so langsam und manchmal auch ungeduldig...! *lach*
    Und sehr schöne Stoffe, die Du für die Bälle gewählt hast! Ein originelles Geschenk für meinen Mann!!!
    Und vielen lieben Dank für das Kompliment zu meinen Fotos!
    *rotwerd*

    Herbstduftende Grüße von martha

    AntwortenLöschen
  21. ich schließe mich den anderen an! toll!
    und: ich bin vollkommen verliebt in dieses wundervolle backbuch, meine liebe. da hast du was angestellt! habe heute auch schon ein brot daraus gebacken!!! toll, lecker, duftend. ich bin begeistert! danke, für diesen wunderbaren hinweis, ich hätte das bich sonst vielleicht nie gefunden!

    herzlichst! *lini*

    AntwortenLöschen
  22. Oh Doris, wie wunderbar. Und das ALLES noch neben den drei tollen Kindern und der Arbeit. Respekt! Ich schicke liebe Grüße und freue mich über die tollen Ideen von dir. Jule

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Doris,
    eine tolle Idee. Und die Stoffe dafür sind richtig schön frisch in ihren Farben.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  24. ich bin begeistert.
    deine stoffe sidn ein absoluter hingucker.super tolle auswahl hast du da.
    beste gruesse conny


    und die baelle,sind auch huebsch anzusehen!!

    AntwortenLöschen
  25. eine gaaanz tolle idee !..und in meinen lieblingsfarben, hmmmh !
    das einfachste spielzeug ist so oft vergessen, aber so wertvoll !!
    bringt mich jedes mal zum nachdenken..

    dir eine stressfreie zeit und euch allen viel freude mit jonglieren !

    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  26. uiiii, wie klasse! wenn ich jetzt noch genauso kunstvoll bälle in durch die lüfte wirbeln könnt *hach* die stöffchen...ein traum!
    herzallerliebste grüsse, silke

    AntwortenLöschen
  27. Hey, die sind ja toll geworden und die Stoffe erst...! Jetzt müßte ich nur noch jonglieren können.

    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!

    Liebste Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  28. .... und nochmal ein nachtrag zu dem wundervollen backbuch! das schnelle schwedenmilchbrot ist der absolute hit! ich habe gerade das zweite im ofen - hmmm. es duftet hier herrlichst! nochmals danke, dass du mich auf das buch gebracht hast!
    herzlichst! *lini*

    AntwortenLöschen
  29. Hej,
    hab ich dir eigentlich schon mal gesagt, das ich deinen Blog
    liebe...;o)

    Grüßis
    Simone

    AntwortenLöschen
  30. Hui,die sind ja toll geworden!

    GLG,Tonie

    AntwortenLöschen