Freitag, 13. März 2009

Preiselbeerkekse - Lingonkakor

Die Froschkönigin bittet zum perfekten Dinner.Da ich aber leider mit meinen drei Kindern kaum mehr dazu komme richtig gediegene Menüs zu zaubern, obwohl ich viele Kochbücher besitze und liebend gerne koche, möchte ich euch an dieser Stelle unser sehr beliebtes, småländisches Backrezept vorstellen:

250 g Butter
1,5 dl Kristallzucker
1 dl "Marsan"-Vanillepulver (oder Vanillecrèmepulver)
1,5 TL Backpulver
4,5 dl Mehl
Preiselbeermarmelade

1. Backofen auf 200°C vorheizen
2. Alle Zutaten, ausser der Preiselbeermarmelade, zu einem glatten Teig vermischen
3. Kugeln formen und in Papierförmchen stellen
4. In die Mitte eines jeden Kekses etwas Preiselbeermarmelade drücken
5. Kekse auf der mittleren Schiene des Ofens 12 - 15 Minuten backen.

Lycka till!

Ein weiteres, in unserem Familien- & Bekanntenkreis sehr beliebtes, Rezept findet ihr hier.

In "unserem" Beerenwald

Kommentare:

  1. Mmmmmhhhmmm das probiere ich aus!
    LG Andrella

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja Preiselbeeren.... ich probiers auch aus... !

    äs liäbs grüässli
    maya

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich das aber lecker an! Nur wo bekomme ich den Preiselbeermarmelade her?

    Da fällt mir ein, ich habe hier noch drei Tüten Preiselbeersaft rumstehen, hat mir meine Schwester aus Schweden mitgebracht. Hast Du dafür eine Idee?

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  4. Lecker,lecker!
    Die sehen wirklich köstlich aus.Und eure Papierhyazinthen finde ich wunderschön!
    LG,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen wirklich lecker aus!
    Leider bin ich nicht so fähig in der Küche....
    Eure gebastelten Hyazinthen finden ich richtig gelungen !.

    Schöens Wochenende!
    Neike

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das schöne Rezept. Werde es im Sommer nachbacken. Ich werde mich in Skandinavien aufhalten und Beeren dazu pflücken.

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Foto von eurem Beerenwald und die Kekse probiere ich bestimmt auch mal aus. Oft vernachlässige ich das süsse Backen, weil ich selbst eher salziges mag, aber meine Tochter steht total auf Preiselbeeren.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. mmmh, hab grad z`Nacht gegessen, jetzt fehlt noch was zum Kaffi!
    Anschauen reicht leider nicht...
    Ich werd die auch mal ausprobieren

    Schönes Wochenende
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Oj vad jag blev snål på dina lingonkakor. Vad bra att vi har lingon i frysen. Tack för recepten!

    Das Foto von eurem Beerenwald ist wie aus Elsa Beskows Bilderbuch!
    Liebe Grüsse und schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  10. Mmmh, ich liiiieeebe Preiselbeeren! Und die Kekse sehen absolut köstlich aus!
    Hast du eventuell auch ein schwedisches Rezept für Heidelbeerkuchen? Ich habe so einen mal auf einer Hochzeit gegessen und suche seitdem nach diesem tollen Geschmack :-)
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  11. mmmmhhhh dia gsend denn fein us! han miar's rezept grad ufgschriba und werd's sicher bald amol usprobiara...hach...viellicht grad scho hüt ;-)))
    danka!
    herzlichi grüassli, carla

    AntwortenLöschen
  12. Smaskigt -jag älskar "hallongrottor"!/Eva

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, würd das rezept gerne ausprobieren,aber was ist mit dl gemeint? Ist das ein Esslöffel oder deziliter?

    AntwortenLöschen
  14. @ tinagruenha:
    Da dein Profil nicht verfügbar ist, an dieser Stelle meine Antwort:
    dl = Deziliter. Die Backzutat in einen Massbecher schütten, bis die angegebene Menge erreicht ist.

    AntwortenLöschen