Dienstag, 5. Mai 2009

Ein Herz für Mama

Wir haben das schlechte Wetter genutzt, um Karten für den Muttertag zu basteln.


Dafür brauchten wir:

Klebstreifen (durchsichtiges Klebeband - tesa), Karten und Briefumschläge, Zeichenpapier, eine Herzschablone, alte Zeitschriften und Klebestift


So haben wir es gemacht:

Mit Hilfe der Schablone ein Herz auf das Zeichenpapier zeichnen.

Einen Klebstreifen in der Breite des Herzens abreissen, ein Stück des Klebstreifens auf das gewünschte Motiv in der Zeitschrift kleben und gut andrücken, vorsichtig wieder ablösen (es löst sich dabei nur die Farbe und evlt. eine ganz dünne Schicht des Papiers ab) . Das nächste Stück des Klebstreifens erneut auf eine gewünschte Stelle in der Zeitschrift andrücken, usw.
Einen neuen Klebstreifen abreissen und wie oben vorgehen.

Wenn genügend Klebstreifen gestaltet sind, um das ganze Herz abzudecken: das vorgezeichnete Herz mit Klebestift einstreichen und die Streifen in der gewünschten Reihenfolge aufkleben.

Herz ausschneiden und auf die Karte kleben.


Ganz gerne benutze ich diese Technik auch, um einen Briefumschlag seitlich mit zwei bis drei Streifen zu verzieren.
Es eignen sich leider nicht alle Zeitschriften für diese Technik. Matte und hochglänzende Zeitschriftenseiten gehen gar nicht. Es lohnt sich vor der Bastelarbeit ein wenig zu "pröbeln".
(nun halt doch ein wenig "Werbung": erbrobt und geeignet sind living at home, brigitte, freundin, schöner wohnen, annabelle)


Herzlichen Dank noch für die vielen, lieben Genesungswünsche an meine Tochter. Es geht ihr unterdessen wieder "blendend".

Kommentare:

  1. Fantastisch!!! Einfach wunderbar.. ich bin sehr begeistert. eine einfache Technik, die allerdins etwas super schönes am Ende hervorbringt.
    Eine tolle Idee.. danke für die Anleitung.
    Die Herzen sind euch wirklich sehr gut gelungen..
    lieben gruß
    Stephi

    AntwortenLöschen
  2. hallo,
    super idee!! sieht toll aus! schae eigentlich, daß ich gestern eine karte gekauft hab...
    gruß
    tinka

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich schon drauf, wenn ich mit meinem Kleinen basteln kann....

    LG Alexia

    p.s sieht wirklich toll aus.

    AntwortenLöschen
  4. was für eine schöne idee! ich werde mir dann heute gleich mal ein paar zeitschriften vom hotel mitnehmen :-)

    äs grüässli
    maya

    AntwortenLöschen
  5. Du hast immer so tolle Idee; das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. Klasse ! Viele Grüsse Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee und ein schönes Ergebnis.Meinst Du mit Klebestreifen tesa oder so?
    L.G.
    helga

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine geniale Idee? Danke für die Anleitung!
    Das sieht sooo schöön aus!

    Was für Zeitungen gehen denn dann am besten, wenn matt und glänzend nicht geht?
    *kraminderZeiutungkisterum???

    Lg
    s.

    AntwortenLöschen
  8. ...und wie kriege ich jetzt meine Kinder dazu bei Dir in den Blog zu gucken??? ...ich will auch soooo eine Karte haben!!!!
    Aber ich könnte ja eine für meine Mama basteln!
    Lieben Gruß andrella

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja wieder eine tolle Idee...und so einfach zum Nachmachen....weil , gleich Anleitung dabei...du bist echt pfiffig!! ;o)

    liebe gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  10. WOW super Idee, da weiß ich ja wie ich meine Muttertags-Karten dieses Jahr gestalte. Frage bleibt nur ob ich mich von den Bildern in der Zeitung trennen kann ;-).

    Gruß Sille

    AntwortenLöschen
  11. Die Technik kenn ich auch Bine Brändle's Bastelbuch - aber so schöne Sachen wie Deine Herzen hab ich dort nicht gesehen :o)

    Ich nehm auch immer die Brigtte ;o)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. ...du bist die "Pysselkönigin" wirklich und wahrhaftig...so ganz hab ich die Technik zwar noch nicht verinnerlicht aber ich werd`s nach deiner Anleitung Schritt für Schritt ausprobieren....
    Kram
    Beate

    AntwortenLöschen
  13. wieder eine tolle Idee von dir !!!!!
    werd ich mal ausprobieren ! Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja eine tolle und vorallem schöne Idee. Die werde ich auch mal mit meinen Nichten ausprobieren.

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. ....eine super schöne...effektvolle...Idee;)

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  16. wunderschöne karten.

    ganz liebe grüsse
    michaela

    AntwortenLöschen
  17. ...die sind aber wirklich wunderschön geworden...

    Woher zauberst Du immer die Ideen her?

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. was für eine tolle idee - und das resultat kann sich echt sehen lassen - bin absolut begeistert von deinen tollen karten!!!

    liebe grüsse silke

    AntwortenLöschen
  19. ...das ist ja wieder eine tolle Idee und deine Karten sind wunderschön!
    Tack ska du ha!!
    ♥ LG Clarissa

    AntwortenLöschen
  20. Die Karten sind wunderschön! Das muss ich auch versuchen!!! Vielleicht auch mal mit meinen Schülern :)
    Danke für die lieben Wünsche zu meinem ersten Arbeitstag - er hat richtig Spaß gemacht!
    LG, Kiki

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Doris,
    vielen, vielen lieben Dank für diese tolle Idee zum Muttertag. So einfach und so wirkungsvoll. TOLL!

    Alles liebe Katja

    AntwortenLöschen
  22. Woher nimmst Du nur immer diese tolle Ideen? Einfach spitze und wunderschön! Ich habe schon ein paar Sachen aus Deinem Blog herauskopiert + auf die Seite gelegt, bis unsere Kleine gross genug ist. Werde wohl meinen Bastelordner neu anschreiben müssen: "Schön, Schöner, Mamas Kram Bastelhits" :o)
    Liebe Grüsse Zwizzly

    AntwortenLöschen
  23. danke für diese tolle anleitung. sehen super aus die karten. liebe grüsse*

    AntwortenLöschen
  24. Wunderschön sind eure Karten geworden!! Und dazu gleich noch die Anleitung - toll:-)

    Liebi Grüessli Sabina

    AntwortenLöschen
  25. Danke für die tolle Anleitung zu den schönen Herzkarten.
    Aber - ich kann doch nicht meine schönen Zeitschriften zerschnibbeln..... Ich verwahre fast alle und schau sie mir immer mal wieder an. mmmh, da muss ich wohl mal eine opfern.
    Herzlichst Gabriele
    P.S. Schön, dass es deiner Tochter wieder besser geht.

    AntwortenLöschen
  26. So cool,hab ìch glatt wieder vergessen.....(schon gelesen v.Bine BRändle)aber eben nicht mehr dran erinnert.
    Lieben Dank für den tollen Anstups,da bekommt Mom doch am Sonntag so eine *feine Karte* =))
    ♥lich GabiB.

    AntwortenLöschen
  27. ... ich muss noch mal blöd fragen: Durch das Ablösen des Tesa-Films bleibt eine dünne Schicht Papier hängen und wird dann aufgeklebt? Richtig?
    Danke und Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Doris, da habt ihr ja wieder was tolles gebastelt. Danke für die Anregung. Liebe Grüße aus Berlin schickt Jule

    AntwortenLöschen
  29. wow- tolle idee, toller blog, ich habe dich bei mir aufgenommen, ich hoffe es ist ok für dich...liebe grüsse
    claudia

    AntwortenLöschen
  30. Hei!

    Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich lebe in Deutschland, so wie die meisten Deutschen auch ;-) Norwegisch ist bloß ein Hobby von mir.

    Viele Grüße,
    Pillepalle

    AntwortenLöschen
  31. Wunderschöne Herzen einfach eine geniale Idee:)..... das muss ich unbedingt ausprobieren!!!! Hab einen tollen Tag...Liebste Grüsse *Marie*

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Doris,
    die Muttertagskarten sind der absolute Knaller. Du hast wirklich immer die besten Ideen. Vielen Dnak dafür.

    Liebe Grüße, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  33. Oh, die sehen ja toll aus. Darüber freut sich wohl jede Mutter...

    AntwortenLöschen
  34. Diese Technik habe ich auch schon verwendet, verblüffend einfach und großer Effekt.
    Deine Herzen sind aber ganz besonders schön geworden!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  35. Superschöne Idee! Das werd ich doch glatt mal versuchen.

    Hur kommer det att du pratar svenska?

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  36. Gerade seh ich diese Anleitung und bin begeistert. Aber ich glaube, ich stehe auf dem Schlauch. Wenn ich den Tesa mit der abgelösten Zeitungsfarbe aufkleben will, muss ich ja sozusagen die nichtklebende Seite aufkleben. Geht das? Hält der am Uhu, Klebestift oder was auch immer auf meinem Papier?

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Mona
    Wir haben den Untergrund mit Klebestift eingestrichen und die Streifen (mit der bedruckten, nichtklebenden Seite nach unten) darauf geklebt. Das hält prima. Man kann aber auch jeden einzelnen Streifen auf der Unterseite mit Klebestift bestreichen und dann der Reihe nach aufkleben.
    Herzliche Grüsse und viel Spass beim Basteln
    Doris

    AntwortenLöschen